Liebe und weitere Hindernisse – Marleen Reichenberg

Eve leitet in New York ein kleines Bed&Breakfast, das sie von ihrer Mentorin geerbt hat. Doch der Inhaber einer großen Hotelkette möchte das Hause und das Grundstück kaufen, weil die Lage optimal ist, um dort das alte Gebäude abzureissen und ein neues Hotel aufzubauen. Er schickt seine rechte Hand zu Eve, doch der wird von ihr gnadenlos abgewiesen. Also beschliesst Jayden, sich selber um diese Angelegenheit zu kümmern.

Mit Eve ist der Autorin eine Protagonistin gelungen, die man einfach ins Herz schließen muss. Liebevoll, empathisch und großmütig leitet Eve ihre Pension, arbeitet zusätzlich nebenbei bei ihrer Freundin im Laden, um alle Kosten zu decken und hilft ehrenamtlich in einer Notunterkunft aus. Doch auch Jayden ist kein unsympathischer Protagonist. Denn als er Eve das erste mal begegnet ohne zu wissen, dass er diejenige vor sich hat, die er aufsuchen will, ist er von ihr fasziniert. Diese Faszination lässt auch nicht nach, als er Eve näher kennenlernt. Schnell ist sein Plan, das Bed&Breakfast zu kaufen, über den Haufen geworfen. Doch das Leben hat andere Pläne mit den beiden…

Die Geschichte nimmt direkt zu Beginn schon Fahrt auf. Und auch wenn man denkt, man kennt den Verlauf und weiss, wie die Geschichte enden wird – wie es bis zu diesem Ende kommt ist wirklich toll geschrieben. Mit einigen Wendungen habe ich irgendwie gerechnet, weil sie sich früh abgezeichnet haben, andere Wendungen hingegen haben mich wirklich überrascht.

Einmal angefangen mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe mit Eve geliebt, gelacht und gezittert. Ich habe mit ihr gehofft, dass ihr Lebenstraum nicht platzt und ich habe mich mit ihr gefreut, als es zu einer besonders guten Wendung gekommen ist.

Herzlichen Dank für diesen Lesegenuss. In diesen seltsamen Corona-Zeiten, in denen wir nach Möglichkeit nicht das Haus verlassen sollen, tat diese gedankliche Reise in die USA wirklich gut. Denn Marleen Reichenberg schafft es, neben ihrer wieder wunderbar gelungenen Geschichte nahezu nebenbei Erzählungen rund um die in der Handlung vorkommenden Orte einzubauen. Man merkt ausserdem, dass sie sich mit den Themen, über die sie schreibt, intensiv informiert und gut recherchiert. Von mir gibt es daher von Herzen kommende fünf Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die in einem Liebesroman auch anderes ausser Bettgeschichten lesen möchten.

Reichenberg

Liebe kennt die Regeln nicht – Marleen Reichenberg

Julia arbeitet als Life-Coach in New York, allerdings ist ihr Arbeitsplatz in Gefahr, weil die Agentur, in der sie angestellt ist, nicht sonderlich gut läuft. Doch vielleicht könnte der neue Auftrag die Wende einläuten. Denn der Rockstar Ryan benötigt dringend ein Coaching. Schliesslich beginnt er gerade eine Karriere als Schauspieler und muss in Cannes bei den Filmfestspielen auf den roten Teppich. Sein Problem ist jedoch, dass er als aggressiv und ungehobelt gilt. Also macht Julia sich auf die Reise nach Südfrankreich.

Julia ist eine Frau, wie sie mir gefällt. Sie hat ihre eigenen Ansichten und lässt sich auch nicht durch die Familie gängeln. So straight wie sie sich schon in New York zeigt, so straight geht sie auch ihren Job in Südfrankreich an. Sie hat sich fest vorgenommen, sich nicht von Ryan um den Finger wickeln zu lassen, sondern sie möchte einfach einen guten Job erledigten. Doch manchmal kommt es anders, als man denkt.

Ryan erschien zunächst recht unsympathisch. Doch irgendwie hat er es geschafft, auch mich recht schnell mit seinem Charme einzuwickeln. Nachdem er sich damit abgefunden hat, dass Julia ihn coachen wird, bemüht er sich, trotz allem nett und freundlich zu sein. Man merkt, dass Julia ihn nicht ganz kalt lässt. Doch was ist mit dem Geheimnis, das ihn umgibt?

Auf dieses neue Buch von Marleen Reichenberg hatte ich mich wieder richtig gefreut. Sie hat einen wunderbaren Schreibstil. Neben der wirklich schön geschriebenen Geschichte erfährt der Leser wieder viel von der Landschaft, in der der Hauptteil der Story spielt. Man erlebt Südfrankreich quasi “nebenbei”, die Autorin hat es mal wieder geschafft, mich nicht nur mit ihrem Roman zu fesseln, sondern neue Reisesehnsüchte bei mir zu wecken. Ich mochte das Buch, einmal angefangen, nicht mehr aus der Hand legen. Deshalb gibt es von mir auch von Herzen gern eine Leseempfehlung und fünf glänzende Sterne!

Reichenberg.png

 

Seaside Affair – Unerwartete Liebe – Marleen Reichenberg

Lou ist eigentlich eine erfolgreiche Fotografin mit eigenem Studio und gluecklich mit ihrem Freund Tony, mit dem sie eine Fernbeziehung fuehrt. Doch dann passieren mehrere Dinge auf einmal: der Mietvertrag fuer Wohnung und Studio werden ihr gekuendigt und Tony beendet voellig unerwartet die Beziehung. Lou beschliesst, eine Auszeit zu nehmen. Doch vorher will sie Tony zur Rede stellen.

Wir begleiten Lou, wie sie sich auf den Weg macht, Tony in Suedfrankreich zu treffen. Sie weiss von ihm, dass er bei einem gewissen Scott Parker als Pilot angestellt ist. Und mehr oder weniger zufaellig begegnet sie tatsaechlich diesem Scott Parker – und stellt mit Schrecken fest, dass beidseitig Gefuehle entstehen. Doch kann eine Beziehung auf einer Luege aufgebaut werden? Schliesslich weiss Scott nicht, dass Louisa eigentlich Tony sucht.

Marleen Reichenberg hat einen wunderbaren Sommerroman mit „Seaside Affair“ geschaffen. Man spuert die Sonne Suedfrankreichs, riecht und schmeckt das Meer und fuehlt die Klippen der Kueste foermlich unter den Fuessen. Auch Nizza, die Croisette, Antibes und die anderen Orte werden wunderbar fassbar beschrieben. Fast hat man das Gefuehl, selber diese Orte zu besuchen und die Koestlichkeiten der Restaurants zu schmecken.

Die Geschichte selber ist ein herrlich romantisches Maerchen… fast wie Aschenputtel… der reiche Unternehmer verliebt sich in die momentan arbeitslose Fotografin. Es macht Spass, diese Geschichte zu verfolgen. Es bleibt spannend, welches Geheimnis Scott mit sich traegt, und auch Louisas Versuch, Tony zu treffen, erleichtert nicht gerade die Liebesgeschichte. Deshalb gibt es einige unerwartete Wendungen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch dargestellt, man kann sie sich lebhaft vorstellen.

Insgesamt hat mich dieser Roman wunderbar unterhalten. Er ist perfekt fuer laue Sommerabende, zum abschalten und traeumen genau richtig. Herzlichen Dank fuer das Lesevergnuegen, ich gebe sehr gern eine Leseempfehlung und fuenf glaenzende Sterne.

Image-1

Try it Baby – New York, New Year, New Love – Marleen Reichenberg

Julie reist,  nicht ganz freiwillig aber aus Liebe, mit ihrem Freund Vincent aus Frankreich nach New York, um dort ein neues Leben aufzubauen. Waehrend Vincent die Einreisegenehmigung nur bekommt, weil er bereits einen festen Job hat, darf Julie einreisen, weil sie eine Greencard gewonnen hat. Doch kurz nach ihrer Einreise betruegt Vincent Julie und beendet die Beziehung. Julie steht nun ganz allein, mit ihrem franzoesischen Akzent deutlich als Auslaenderin gestempelt, in einer ungeliebten Stadt. Doch sie beschliesst, das Beste daraus zu machen und sucht sich als Untermieterin ein Zimmer bei der liebenswerten Sabrina. Auch im Haus wohnt Luke, der nur unwesentlich aeltere Onkel Sabrinas, der jedoch nur selten zu Hause ist. Luke ist ein Frauenheld, wie er im Buche steht, doch zunaechst findet er Julie ueberhaupt nicht anziehend.

Wir begleiten Julie ziemlich genau ein Jahr in New York. Neben ihrer persoenlichen Geschichte hat die Autorin auch sehr viel Wissenswertes ueber die Stadt und die Umgebung einfliessen lassen. Gerade die Szenen in der Weihnachtszeit und zu Silvester haben zumindest bei mir direkt die Sehnsucht geweckt, auch die hell beleuchteten Viertel und um Mitternacht den Ball Drop zu erleben.

Marleen Reichenberg hat es auch in diesem Roman geschafft, mich mit ihrem unvergleichlichen Schreibstil zu packen. Die Geschichte ist absolut rund und laesst keine Fragen offen. Die Protagonisten sind sehr menschlich gezeichnet, es gibt sowohl sehr sympathische Figuren, aber auch recht unsympathische Personen im Roman. Doch genau das ist es, was dieses Buch auch rund macht. Ich mochte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe mit Julie mitgefiebert, mitgeliebt und auch mitgelitten. Doch auch Lukes Sichtweise wird oft ausgeleuchtet und man kann auch seine Handlungsweisen oft gut nachvollziehen. Im uebrigen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Fuer alle, die ein paar unbeschwerte Lesestunden haben moechten, ist dieses Buch eine unbedingte Leseempfehlung und bekommt von mir 5 glitzernde Sterne!

Hier geht’s zum Buch…

try

Lilys Job – Marleen Reichenberg

Lily ist eine junge Taxifahrerin, die nach dem Tod ihrer Mutter versucht, das Familienunternehmen und den Rest ihrer Familie zusammenzuhalten. Doch weder ihr Bruder Fabian noch ihr Vater danken es ihr. Im Gegenteil. Fabian ueberrumpelt sie und uebertraegt ihr einen Job, der ihr so gar nicht passt. Sie soll den deutschen Unternehmer Will durch Frankreich bis zur spanischen Grenze fahren, da dieser in einer franzoesischen Verkehrskontrolle die Fahrerlaubnis fuer Frankreich abgeben musste. Nur widerwillig und letztendlich unfreiwillig nimmt Lily diesen Job an.

Marleen Reichenberg ist mit diesem Buch ein grossartiger Liebesroman gelungen. Sie hat mit Lily eine Protagonistin geschaffen, die sich erfrischend von den ueblichen Liebesroman-Protagonisten abhebt. Eine junge Frau, die nachdenkt und der die Konsequenzen ihrer etwaigen Handlungen sehr bewusst sind. Auch Will ist ein sehr sympathischer Charakter. Stellt er sich anfangs noch als reicher Macho dar, laesst uns die Autorin schnell hinter die Fassade blicken. Ganz nebenbei erfaehrt man in diesem Buch viel ueber Land und Leute, und gerade die Sehenswuerdigkeiten in Madrid sind sehr liebevoll und detailliert beschrieben. Wieder einmal konnte ich in einem Buch von Marleen Reichenberg abtauchen und ein paar wundervolle Stunden verbringen. Herzlichen Dank fuer diesen Lesegenuss. Ich empfehle dieses Buch all denen, die keine heissen Sexszenen brauchen, die keinen 08/15-Roman suchen, die Fan von tiefen, echten Gefuehlen sind. Natuerlich gebe ich sehr gern eine Leseempfehlung und wunderbare fuenf Sterne!

Hier geht’s zum Buch

Unbenannt

Magnolien im Mondlicht – Marleen Reichenberg

Die 17jaehrige Noelle hat es nicht leicht im Leben. Sie muss ihre kranke, lieblose Mutter pflegen und sich als Veilchenbaeuerin muehsam den Lebensunterhalt verdienen. Ihr einziger Lichtblick ist der Nachbarssohn Connor, den sie seit ihrer Kindheit liebt und der ihre Liebe tief und innig erwidert. Doch Connor bekommt das Angebot, nach Amerika zu gehen und dort Karriere im Hotelfach zu machen. Wird Noelle ihn begleiten?

Der Roman ist in zwei Teile unterteilt. Der erste Teil spielt 1990, wir begegnen dem jungen Liebespaar und erleben die Hoehen und Tiefen, die Noelle und Connor gemeinsam durchstehen muessen. Der zweite Teil des Romans setzt exakt 10 Jahre spaeter ein, im Jahr 2000. Viel hat sich veraendert in dieser Zeit…

Angesiedelt ist dieser Roman in Suedfrankreich. Lebhaft schildert die Autorin die Landschaft – so anschaulich, dass man das Gefuehl hat, selbst die Ausfluege mitzuerleben. Doch nicht nur die Landschaftsbeschreibungen sind mitreissend und fesselnd. Auch die Geschichte selber laesst den Leser nicht mehr los. Die Charaktere sind sehr lebensecht beschrieben, und bei vielen Handlungen hat man das Gefuehl, direkt dabeizustehen und alles mitzuerleben.

Marleen Reichenberg hat einen wundervollen Schreibstil, die Geschichte ist fesselnd und man moechte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. “Magnolien im Mondlicht” ist kein locker flockiger Liebesroman, den man liest und schnell wieder vergisst. Er hat sehr viel Tiefgang und laesst Platz fuer eigene Gedanken und Traeume. Und er bringt eine wichtige Botschaft mit: Die Wahrheit ist so unendlich wertvoll.

Eine Geschichte, die unter die Haut geht, bei der man schmunzeln, aber auch mitfiebern, wuetend sein und traurig sein darf. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und wohlverdiente 5 Sterne mit einem DANKE an die Autorin fuer das wundervolle Lesevergnuegen.

Hier geht’s zum Buch…

51fvsfwgrrl