Küss mich, Mr Right (Sweet Kiss-Reihe 3) – M.L. Busch

Weiter geht es auf der Keoki-Plantage. Bane, Anas Bruder und Mitinhaber der Ananas-Plantage, lernt Lexy kennen. Lexy mit Ananasallergie. Auch wenn ihr erstes Aufeinandertreffen nicht unter einem besonders guten Stern steht, versucht die alleinerziehende Lexy, Bane von ihren Smoothies zu überzeugen. Als Gründerin eines Start-up-Unternehmens ist sie auf die Kooperation mit der Plantage angewiesen, damit sie den Lebensunterhalt für ihre kleine Tochter Samarah und sich selbst sichern kann.
Bane kennen wir schon aus den Vorgängerbüchern dieser Serie. Er ist konservativ und Neuerungen gegenüber nicht aufgeschlossen. Nachdem zuerst Ana versucht hat, ihn von einem grünen Eis zu überzeugen, ist er per se schlecht gelaunt, als Lexy dann auch noch ihre Smoothies unaufgefordert präsentiert. Doch Lexy hat es Ana zu verdanken, dass Bane sich trotz allem auf einen Kompromiss einlässt.
Es kommt, wie es kommen muss – Lexy und Bane lernen sich besser kennen …

Auch mit diesem Roman ist der Autorin wieder ein herzerfrischendes Werk gelungen. Lexy ist eine taffe Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und bereit ist, nach Lösungen zu suchen. Bane ist so konservativ, wie wir ihn schon in den Vorgängerbänden kennengelernt haben. Doch beide Protagonisten sind unglaublich sympathisch und man hofft, dass sie tatsächlich zueinander finden.
Natürlich tauchen auch liebgewonnene Personen aus den Vorgängerbänden auf, schließlich hat mit Ana alles begonnen. Besonders ans Herz gewachsen sind mir Lexys Tochter Samarah und Ziggy (über ihn würde ich gern noch mehr lesen).
Beim Lesen hatte ich fast den Geschmack der Smoothies auf der Zunge, zumal am Ende des Buches Smoothie-Rezepte abgedruckt sind, die tatsächlich unglaublich lecker sind.

Wer ein paar Stunden aus dem grauen Alltag entfliehen und sich eine schöne Zeit auf Hawaii machen möchte, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt. Das Buch ist zwar in sich abgeschlossen, aber für den bestmöglichen Genuss empfehle ich, zunächst die Bände eins und zwei zu lesen.

Von mir gibt es fünf funkelnde Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.