Holly – ein Hundeleben – Caroline Parker

Holly ist ein Flat Coated Retriever, der als Welpe zu Caroline gekommen ist. Holly ist echt, Caroline ist echt, das Coverfoto zeigt Holly. Das war für mich schon ein Grund, dieses Buch zu lesen. Wer Caroline Parker auf Facebook folgt, sieht immer mal wieder Fotos und liest immer mal wieder Geschichten von Holly. Das macht neugierig auf mehr – und mehr gibt’s in diesem amüsanten Buch auf jeden Fall.

Holly erzählt ihre Geschichte aus ihrer Welpensicht, beginnend bei ihrem Rudel beim Züchter, über den Einzug bei Caroline, ihren Töchtern und dem Eddie bis hin zu Carolines Männerbekanntschaften und deren Hunden.

Das Buch ist zauberhaft und amüsant geschrieben. Manchmal ist Hollys Sicht die eines naiven, unwissenden Hundewelpen, mal weiß sie mehr, als ihr Frauchen denkt. Dumm nur, dass sie das nicht wirklich kommunizieren kann, sonst hätte sie sich viel Stress mit ihrem Frauchen erspart. So versteht Holly nicht, dass die gleichen Worte nicht immer das gleiche bedeuten, bzw. dass sie sich zwar dran halten muss, die Menschen aber nicht. Andererseits versteht sie schnell, dass es sich positiv für sie auswirkt, wenn sie Frauchens komischen Wünschen folgt. Sitz, Platz, etc. kann sie sehr schnell, hat sie doch gemerkt, dass immer ein Leckerchen dabei für sie rausspringt. Als Bürohund mag sie zwar nicht in der Box liegen, aber solange eine Pfote die Box berührt, ist alles gut.

Caroline Parker hat mich mit ihrer humorvollen, amüsanten Schreibweise immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Als ehemalige Hundebesitzerin konnte ich viele Situationen außerdem gut nachvollziehen. Wie oft habe ich selber doch gewünscht, mal die Gedanken meines Hundes lesen zu können. Nun ja, Holly hat jetzt einiges verraten.

Das Buch endet, als Holly vom Welpen zum Junghund wird und nicht mehr so viel Flausen im Kopf hat. Ich hoffe, es wird eine Fortsetzung geben, Material hat Caroline Parker sicherlich genug.

Für Tierliebhaber, Hundefreunde, Leser, die gern mal schmunzeln möchten, ohne dass direkt Liebe bei den Menschen die Hauptrolle spielt, die sich ein paar Stunden Auszeit bei einem netten Buch gönnen möchten, sind mit diesem Roman sehr gut bedient! Ich gebe von Herzen gern eine Leseempfehlung und mit einem freundlichen Wuff fünf Sterne.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.