Zettel am Zeh – M.L. Busch

Fiona ist die neugierige Nachbarin, wie sie im Buche steht – bloss ohne Kissen am Fenster. Als sie beobachtet, dass vor Nachbar Waldos Tür ein Grabstein steht, hält sie nichts mehr. Als gute Nachbarin muss sie einfach herausfinden, was es damit auf sich hat.

M.L. Busch hat ihr übliches Genre „Tussiliteratur“ für einen Ausflug in die Krimi-Comedy verlassen. Dieser Ausflug ist ihr ausgesprochen gut gelungen. Die Leser dürfen verfolgen, wie Waldo und Fiona ein Begräbnis der besonderen Art planen. Mit viel Witz und Humor ist dieser Kurzroman eher im Bereich Comedy als im Bereich Krimi anzusiedeln. Da es jedoch eine Leiche gibt und ein Geheimnis, das diese Leiche umweht, ist auch der Bereich Krimi abgedeckt.

Um nicht zu spoilern werde ich nicht mehr verraten – aber eine klare Leseempfehlung abgeben. Um ein bisschen aus dem ernsten Alltag auszubrechen ist dieses Buch bestens geeignet! Gern gebe ich fünf Sterne für die vielen Lacher und die herrliche Geschichte, die die Autorin hier erschaffen hat.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.