Wir und all die Farben – Michelle Schrenk

Lina liebt Farben! Und das lebt sie auch aus! Aus bunten Stoffen kreiert sie Kleidung, die sie nicht nur selber traegt, sondern in Zukunft auch in einer kleinen Modeboutique verkaufen moechte. Neben dem Schneidern der Sachen arbeitet sie in der Stadtmission und kellnert ausserdem auf Events. Ausgerechnet der hochnaesige Jakob, den sie auf einem dieser Events auf unangenehme Weise kennengelernt hat, muss Sozialstunden in der Stadtmission ableisten. Schnell geraten die beiden aneinander – doch es gibt auch Anziehendes. Nur die Farben, die gefallen Jakob so gar nicht. Was fuer ein Geheimnis huetet er, dass er denen nichts abgewinnen kann?

Mit Lina und Jakob hat die Autorin wieder zwei tolle Protagonisten erschaffen. Lina ist so gar nicht das Modepueppchen, als das man sich eine Designerin eigentlich vorstellt. Im Gegenteil, sie ist sehr empathisch und einfuehlsam. Auch Jakob gewinnt im Laufe der Geschichte sehr viel Sympathien. Und als sich endlich sein Geheimnis aufklaert, hat er wirklich den Leser voll auf seiner Seite.

Da ich nicht spoilern moechte nur soviel: die Geschichte geht unter die Haut! Als ich das Buch beendet hatte, hab ich gesessen und Rotz und Wasser geheult, so sehr hat die Autorin mich mit in die Story nehmen koennen. Die Farbvielfalt des Covers spiegelt aber deutlich den Inhalt wieder – farbenfroh, energisch, mitreissend! Und natuerlich kommen die Liebe und die Traeume nicht zu kurz – eben ein typisches “Michelle Schrenk”. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefuehlt und moechte dieses Buch wirklich allen Lesern gern ans Herz legen! Denn es ist nicht nur eine tolle Geschichte, sondern macht auch viel Mut!

Danke fuer diesen Lesegenuss, dem ich sehr gern 5 farbenfrohe Sterne gebe!

farben.jpg