Herzkirschen – Hannah Kaiser

Cherry leitet eine Sozialstation fuer Kinder aus sozial schwachen Verhaeltnissen. Die bekommen dort nach der Schule eine warme Mahlzeit und vernuenftige Betreuung, bevor sie in ihre schwierigen Verhaeltnisse zurueckmuessen. Grayson ist Ex-Footballprofi, durch eine Verletzung musste er im Zenit seines Erfolges aus dem aktiven Sport aussteigen. Leider sorgt das dafuer, dass er ab und an ueber die Straenge schlaegt und schliesslich Sozialstunden aufgebrummt bekommt, die er ausgerechnet in Cherrys Einrichtung ableisten muss. Die Schwierigkeiten sind scheinbar vorprogrammiert, schliesslich passen ein Promi und arme Kinder nicht zueinander – so ist zumindest Cherrys Meinung.
Hannah Kaiser hat mit diesen Figuren zwei ueberaus interessante Protagonisten erschaffen. Cherry lebt fuer die Kinder, sie hat klare Vorstellungen und eine genaue Idee, wie ihr Leben verlaufen soll. Grayson ist unzufrieden mit dem Verlauf seiner beendeten Karriere und hat eigentlich wirklich keine Lust, sich um irgendwelche fremden Kinder zu kuemmern. Doch im Laufe der Geschichte entwickelt er sich zu einem ueberaus sympathischen Menschen.
Ich habe diesen Roman geradezu verschlungen, da es immer wieder Wendungen gibt, mit denen man nicht rechnet. Man moechte immer wissen, wie es weitergeht, ob Cherry ihre Plaene umsetzen kann und wie Grayson sich entwickelt.
Wer gern eine gute Geschichte mit einer gehoerigen Prise Romantik und Liebe mag, dem sei dieses Buch wirklich ans Herz gelegt. Von mir gibt es deshalb sehr gern 5 Sterne und eine Leseempfehlung!

Hier geht’s zum Buch…

herzkirschen

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.