Liebe in Teedosen – Janina Venn-Rosky

Anastasia betreibt einen Laden, in dem sie von ihr aufbereitete alte Moebel anbietet. Olivia fuehrt einen Teeladen und Jane ist Bloggerin, die am liebsten ueber die Welt der Jane Austen bloggt. Alle drei vereint ihre Liebe zu Tee. Durch einen Zufall lernen sie sich kennen und schaetzen – und gruenden letztendlich einen kleinen Teesalon, in dem typisch englische Teezeremonien, russische Teeabende und weitere Events stattfinden.

Dieser Roman ist ein Buch, das auf sanfte, nette Weise ein paar Stunden aus dem Alltag entfuehrt. Auch sprachlich fuehlt man sich ab und an in die Welt Jane Austens versetzt, die Autorin bedient sich einer eher klassischen Sprache, wirklich moderne Ausdruecke findet man selten. Doch gerade das macht den Charme dieses Buches aus. Durch das ganze Buch hindurch zieht sich die Liebe zu Tee aller beteiligten Personen. Auch wenn man nicht unbedingt Teetrinker ist – man bekommt unwillkuerlich Lust auf eins von Katharinas Teekuechlein (die ich sicherlich mal nachbacken werde) und eine Tasse Tee.

In diesem ersten Band der Reihe erleben wir nicht nur die Entstehtung des Tea Time, sondern auch die Entwicklung zwischen Anastasia und Frank. Es bleibt spannend, wie sich die beiden anderen Frauen im Laufe der naechsten Buecher entwickeln werden und freue mich schon auf Band 2.

Herzlichen Dank fuer dieses Lesevergnuegen, ich gebe sehr gern 5 Sterne.

Hier geht’s zum Buch...

tee1

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.