Liebe ist nur mit Dir – Mila Summers

Mason ist ein Frauenheld, wie er im Buche steht. Und er hat ein schlechtes Verhaeltnis zu seiner Mutter. Einzig aus diesem Grund hat er einen Nachtclub eroeffnet, der jedoch leider abbrennt. Da die Versicherung nicht zahlen will, Mason aber auf das Geld angewiesen ist, laesst er sich auf einen Deal mit seiner Mutter, einer Weddingplanerin, ein. Er soll heiraten und in die Firma einsteigen, dann bekommt er das Geld. Doch an die Braut stellt seine Mutter gewisse Ansprueche. Die Einzige, die Mason sich als Ehefrau auf Zeit vorstellen kann, ist Gwen, seine Freundin aus Kindertagen. Und wie der Zufall es will – Gwen benoetigt dringend Geld und waere mit der Hochzeit auf einen Schlag viele Sorgen los.

Auch wenn Mason im Buch als Frauenheld dargestellt wird, ist er von Anfang an ein ausserordendlich sympathischer Protagonist, dem man nichts sehnlicher wuenscht, als aus den Faengen seiner Mutter zu entkommen. Auch Gwen ist eine wirklich nette Prota. Sie laesst sich zwar auf den Deal mit Mason ein, gruebelt aber immer wieder, ob es moralisch wirklich richtig ist, sich vor Gott das Jawort zu geben und so vielen Menschen eine Traumhochzeit zu praesentieren, die doch in Wirklichkeit nur ein grosses Schauspiel ist. Durch und durch unsympathisch ist dagegen Rachel, Masons Mutter. Mila Summers hat hier eine durch und durch nicht zu moegende Frau geschaffen, die aber der Geschichte den noetigen Pfiff gibt. Denn wuerde nicht Rachel immer wieder versuchen, Gwen und Mason Steine in den Weg zu legen, waere die Geschichte etwas weichgespuelt. So jedoch gibt es einen tollen Spannungsbogen und es macht Spass, die Entwicklungen zu verfolgen. Letztendlich steht auch noch die Frage im Raum: wird durch diese geplante Ehe die ehemalige Kinderfreundschaft zerstoert, oder finden Mason und Gwen auf einer anderen Ebene eine Basis?

Wer ein paar Stunden in eine Geschichte aus Liebe, Romantik und Intrigen abtauchen moechte, dem empfehle ich dieses Buch waermstens. Einmal angefangen mochte ich es nicht mehr aus der Hand legen, denn zu spannend ist der Fortgang der Geschichte. Sehr gern gebe ich fuer diesen Lesesgenuss fuenf Sterne und spreche eine von Herzen kommende Leseempfehlung aus!

LiebeSummers.jpg

 

Liebe und andere Weihnachtswunder – Mila Summers

Cailin ist unsterblich in ihren Chef verliebt – und eine gemeinsame Geschaeftsreise ist nicht ohne Folgen geblieben. Doch um ihm das zu erzaehlen, muss sie dringend in ein kleines schottisches Doerfchen. Kein einfaches Unterfangen, angesichts der Tatsache, dass der Winter den Verkehr und das Leben lahmlegt. Doch schliesslich findet sie eine Moeglichkeit, aus Edinburgh hinauszukommen. Sie steigt zu Noel ins Auto, der eigentlich auf der Flucht vor der Polizei ist, und gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Im Dorf angekommen, laeuft natuerlich nichts wie geplant.

Mila Summers hat mit diesem Weihnachtsroman ein modernes Maerchen geschrieben. Zum einen spielt die Liebesgeschichte eine grosse Rolle, aber zum anderen passieren im Dorf auch immer wieder Dinge, die in der Realitaet eigentlich nicht passieren duerften. Doch gerade zu Weihnachten duerfen solche Maerchen passieren!

Cailin als Protagonistin ist manchmal sehr naiv. Das ein oder andere Mal haette ich sie gern geschuettelt und sie aus ihren unrealistischen Traeumen gerissen. Doch im Verlauf der Geschichte denkt sie klarer und Erkenntnisse tun sich ihr auf. Das macht sie sehr sympathisch. Noel ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Er ist nicht der typische Verbrecher, sondern er zeigt recht schnell Herz. Nicht immer ganz freiwillig, dadurch aber sehr humorvoll. Da ich den Roman als modernes Maerchen sehe, stoert mich auch nicht, dass die ein oder andere Begebenheit doch eher unwahrscheinlich ist. Dem Verlauf der Geschichte tut es jedenfalls sehr gut!

Das Buch laesst sich wunderbar in einem Rutsch durchlesen und ist prima geeignet, einen Herbst- oder Wintersonntag eingemummelt auf der Couch mit einer Tasse Tee zu geniessen. Wer ein bisschen vom Alltag abschalten und sich in ein kleines, verschlafenes, verschneites schottisches Doerfchen entfuehren lassen mag, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt. Von mir gibt es jedenfalls fuenf weihnachtliche Sterne.

Mila

 

Rettung für die Liebe (Sieben Sommersünden Band 4) – Mila Summers

Amalie hat eingewilligt, ihren Grossvater auf der Mittelmeerkreuzfahrt zu begleiten. Das Problem ist nur, dass der Opa sehr geizig und misslaunig ist. Doch es gibt auch Vincent, einen Kellner auf der Sonnenglueck. Und den sehr reichen Scheich Abdullah.
Mila Summers hat den vierten Band der “Sieben Sommersünden” sehr gut in Szene gesetzt. Wir treffen in diesem Buch wieder auf altbekannte Besatzungsmitglieder und neue Passagiere. Das Buch ist eine wunderbare Sommerlektuere, die man toll in einem Rutsch durchlesen kann.
Die Personen sind gut beschrieben, die Irrungen und Wirrungen machen gespannt auf das, was kommt.
Zwar handelt es sich um den vierten Band einer Reihe, doch alle Buecher lassen sich problemlos eigenstaendig lesen.
Danke fuer das kurzweilige Lesevergnuegen, ich vergebe sehr gern fuenf Sterne!

Hier geht’s zum Buch…

Irresponsible Desire: Manhatten Love Stories 1 – Mila Summers

Hope musste jahrelang unter ihrem despotischen Vater leiden. Die Verlobung mit Lucian scheint ein guter Plan zu sein, dieser Hoelle endlich zu entkommen. Doch Lucian ist im Wesen ein Ebenbild ihres Vaters. Und Hope sieht keine Chance, diese Verlobung zu loesen und sich endlich zu befreien.
Bis Jayden, ihr Arbeitgeber, ihr ein Angebot macht – ein Angebot, bei dem sie die Chance hat, finanziell unabhaengig zu werden und endlich ihre Leben selbst in den Griff zu bekommen.
Mila Summers hat mit ihrem locker leichten Schreibstil ein modernes Maerchen geschaffen, in dem Gut gegen Boese kaempft. Das Buch ist wunderbar zum abschalten gedacht. Sich in fremde Welten denken, in New York durch die Stadt zu streifen, Hope zu begleiten, wie sie versucht, ihrem Job gerecht zu werden. Mit Hope zu leiden, weil doch nicht alles so laeuft, wie sie es sich erhofft.
Nicht nur die Protas sind sehr lebhaft beschrieben, auch die Nebencharaktere haben wunderbare Rollen. Vor allem Hopes Kollegin ist eine Figur, die ans Herz geht.
Ich habe mich mit diesem Buch wunderbar unterhalten gefuehlt. Deshalb gibt es fuenf Sterne und eine Leseempfehlung von mir!

Hier geht’s zum Buch…