Sandkörnchens spannender Tag auf Norderney – Iris Antonia Paul & Oona Thim

Sandkörnchen ist ein niedlicher Plüschhase, der zusammen mit seiner kleinen Besitzerin und ihren Eltern Urlaub auf Norderney machen soll. Er schildert in kleinen, einseitigen Kapiteln seine Erlebnisse, angefangen von den Reisevorbereitungen, über die Reise bis hin zu seinem Hinausfallen aus dem Rucksack. Sandkörnchen macht sich also auf, seine Besitzerin zu finden und erlebt an diesem Tag viele kleine spannende Abenteuer.

Jedes Kapitel beschränkt sich auf eine Seite, sodass dieses Buch wunderbar als Vorlese- und Mitguck-Buch für kleine Kinder geeignet ist. Die Geschichte ist spannend, aber nicht so geschrieben, dass Kinder sich beim vorlesen fürchten müssten. Sie erleben gemeinsam mit dem Hasen einen tollen Tag. Zum einen hat die Autorin Iris Antonia Paul einen tollen Schreibstil. Nicht zu kindlich kitschig, aber doch so, dass auch kleine Kinder den Sinn der Geschichte verstehen. Ganz hinreissend sind auch die zu jedem Kapitel passenden Fotos. Das Coverbild zeigt eines der Erlebnisse des Häschens. In dieser Art gibt es zu jedem Kapitel auch das passende Foto.

Auch wenn ich sicherlich nicht zur Zielgruppe dieses Buches gehöre, bin ich verzaubert von der wundervollen Geschichte und den fantastischen Fotos. Ich möchte allen Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels und all denen, die ein schönes Büchlein für ein kleines Kind suchen, dieses Buch ans Herz legen. Ich hoffe, ich darf noch viele weitere Abenteuer von Sandkörnchen lesen, denn dieses Buch hat definitiv Nachfolgebücher verdient!

Von mir gibt es von ganzem Herzen eine klare Kaufempfehlung und fünf wunderschöne Sandkörner (Sterne)

Morgen gibt es hier übrigens ein Interview mit der Autorin, die unter ihrem Realnamen Iris Antonia Kogler Gegenwartsliteratur verfasst.

 

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Hier geht’s zu meiner Rezension von „Sandkörnchens spannender Tag auf Norderney“ […]

Kommentare sind deaktiviert.