Ein fast perfekter Sommer – Bettina Reiter

Annie lebt schon ihr ganzes Leben in St. Agnes, dem beschaulichen Küstenörtchen in Cornwall. Viel ist hier nicht los, jeder kennt jeden, aber vor allem: jeder hilft jedem und jeder steht für jeden ein. Das ist auch gut so, denn der Finanzhai Jack will das Dörfchen quasi aufkaufen und einen touristischen Hotspot daraus machen. Zum Glück bekommen die Bewohner Wind von der Sache und hecken einen Plan aus, um das zu verhinden.

Dieser Roman war der erste, den ich von Bettina Reiter gelesen habe, aber ganz sicher nicht der letzte. Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil und hatte es schon nach den ersten Sätzen geschafft, mich im Roman zu fesseln. Zunächst lernen wir Annie als Teenagerin kennen, doch relativ zügig folgt ein Zeitsprung ins Jahr 2016, wo die mittlerweile erwachsene Annie mehr schlecht als recht versucht, sich und ihren Vater über Wasser zu halten. Ihre Träume musste sie begraben, aber letztendlich ist sie nicht unglücklich mit ihrem Leben. Bis Jack auftaucht. Jack – der das Dorf aufkaufen will. Der mit seiner zwölfjährigen Tochter Leni den Sommer in St. Agnes verbringen will, um alles zu regeln.
“Die Clique” ein wunderbarer Haufen liebenswerter Menschen, versucht alles, um das zu verhindern. Die Pläne, die sie aushecken, haben mich oft auflachen lassen. Alle Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, Rose habe ich genauso vor Augen wie Minnie und Hermes – und all die anderen liebenswerten Leute. Annie möchte eigentlich bei dem Komplott nicht mitmischen. Und manchmal kommt alles anders, als man denkt.
Dieser Roman ist ein Liebesroman, wie er im Buche steht. Es gibt nicht nur Hochs, sondern auch Tiefs, aber Bettina Reiter hat es wunderbar geschafft, verschiedene Handlungsstränge, verschiedene handelnde Personen und verschiedene Handlungsorte miteinander zu verquicken, sodass es am Ende ein großes Ganzes wird.

Ich habe bei diesem Roman mitgelacht, mitgefiebert und auch zwischendurch zwei Tränchen der Rührung verdrückt. Und ganz nebenbei: jeder sollte einmal Hannibal erleben!

Von mir gibt es von Herzen gern eine Leseempfehlung und fünf strahlende Sterne. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin!

 

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.