Liebe vertagen, Mörder jagen – Vera Nentwich

Eigentlich verbringt Biene gerade eine schoene Zeit mit Jago in Paris. Doch dann erfaehrt sie, dass es in Grefrath einen neuen Mordfall gibt. Sie bricht ihre Zelte in Paris ab, um in Grefrath wieder auf eigene Faust zu ermitteln.

Wieder einmal hat Vera Nentwich einen herrlich humorvollen Krimi mit sehr viel Lokalkolorit geschrieben. Besonders authentisch wird der Roman durch die sehr genauen Ortsbeschreibungen und die real existierenden Strassennamen. Wer sich in Grefrath auskennt weiss meist genau, welchen Weg Biene gerade nimmt. Doch auch nicht ortskundigen wird dieser Krimi sicherlich gefallen. Die handelnden Personen sind gut ausgearbeitet und wie in einem guten Krimi noetig, wird der Spannungsbogen den ganzen Roman ueber gehalten. Erst zum Ende wird klar, wer der Moerder ist und warum.

Mir hat es sehr viel Spass gemacht dieses Buch zu lesen, und ich hoffe, Biene wird noch viele weitere Faelle loesen! Gerne vergebe ich fuenf Sterne!

Hier geht’s zum Buch…

51ztpkRp+lL.jpg

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.