Küsse, Eis und Mr Right – M.L. Busch

Ana Keoki arbeitet auf der Ananasfarm ihrer Familie und ist dafür zuständig, die umliegenden Hotel mit dem selbsthergestellten Ananaseis zu beliefern. Bei einer Lieferung passiert ihr ein Missgeschick und sie rennt mitsamt dem Eis in den erfolgreichen Anwalt Pierce. Der macht mehr oder weniger unfreiwillig Urlaub auf Hawaii, sein Vater scheint ihn aus einem ihm noch unbekannten Grund für eine Weile aus der gemeinsamen Praxis herauskomplimentiert zu haben. Ist Pierce zunächst sehr ungehalten, gefällt ihm die bezaubernde Lieferantin jedoch von Minute zu Minute besser.

M.L. Busch hat mit diesem Roman einen tollen Romanauftakt zu einer Reihe geschrieben. Die beiden Protagonisten gefallen mir ausgesprochen gut. Ana ist quirlig, redet gern und viel und weiß genau, was sie will. Pierce kann sich als Anwalt sowieso immer durchsetzen und in einer prekären Situation hilft er Ana, wo er nur kann. Dass es zwischen den beiden schnell gefunkt hat, obwohl beide ihren Flirt zunächst als Urlaubsflirt abtun wollen, merkt der Leser schnell. Doch wie die Autorin es hinbekommt, dass der Roman ein Happy End hat, ist wirklich klasse. Neben der Geschichte um Ana und Pierce gibt es noch Keanu, der mir fast schon ein bisschen leid tut und Pierce Vater, der mir ziemlich unsympathisch ist. Eine tolle Nebenrolle hat James-Dean. Ich hoffe, er taucht auch im weiteren Verlauf der Reihe noch auf.

Ich habe mich mit diesem Buch gut unterhalten gefühlt – selbst wenn hier das Wetter nicht sommerlich ist, fühlt man sich doch sommerlich gut gelaunt, passend zur Stimmung auf Hawaii. Von mir gibt es deshalb eine klare Leseempfehlung und 5 glänzende Sterne!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.